Spiel des Monats Januar 2021

Auf dieser Seite stelle ich gerne jeden Monat ein besonderes Spiel aus meiner Sammlung vor.

Diesen Monat präsentiere ich:

Werbespiel von En Soie Zürich

Gedicht

Im Spiel liegt das Leben
Im Leben das Spiel
Wer kann es mir geben
Das Glück ohne Ziel


↑ zum Seitenanfang

Schellen

Werbespiel En Soie
Sammlungs-Nr.
2427
Ines Bösch für En Soi
Ravensburger 1997
89 x 57mm, Rückseite gemalte Stoffstruktur mit Logo gespiegelt
36 + 4 Karten in Kartonbox

Eicheln

Das in Aquarelltechnik schön gestaltete Spiel wirkt sehr feminin. Dazu tragen die Figuren Königin, Oberin und Underin ebenso bei, wie die Verzierungen mit Schleifen, Bändern und Fransen.
↑ zum Seitenanfang

Schilten

En Soie ist ein über 100jähriges Zürcher Unternehmen im Seidenhandel. Seit Jahrzenten beziehen führende Pariser Modehäuser kundenspezifische Stoffe von En Soie.
Seit 1984 betreibt En Soi ein Geschäft in der Zürcher Altstadt. Dort werden seither auch Kleider, Accessoires, Schmuck und Töpfereien verkauft.
↑ zum Seitenanfang

Schilten

Das vorliegende Spiel wurde von Ines Bösch, Designerin und Art Director des Unternehmens, entworfen und bei Ravensburger produziert.
↑ zum Seitenanfang

Rosen

Auf der Rückseite ebenso wie auf der Kartonbox erscheint das Logo des Unternehmens. Die "Tanzenden Hasen" stehen für Fröhlichkeit, Neugierde, Fruchtbarkeit, Veränderung und Kreativität.
↑ zum Seitenanfang

Rückseite

Die Zusatzkarten enthalten, neben dem ganz oben gezeigten Gedicht, Hersteller- und Copyright-Informationen, Werbung für En Soie in Zürich, Düsseldorf, New York und Palm Beach, sowie eine Zusammenfassung zur Geschichte des Unternehmens.

Zusatzkarte Zusatzkarte Zusatzkarte
Das Haus En Soie wurde 1894 in Zürich gegründet, zu einer Zeit, in der die luxuriösesten Seiden- und Baumwollstoffe sowie die feinesten Stickereien aus der Schweiz kamen. Die ursprünglichen Firmenbesitzer Mr. Abraham und Mr. Brownchbar stellten wunderbare Seidenstoffe her, welche die grossen Modeschöpfer ihrer Zeit, Balenciaga, Dior, Schiaparelli, Fath und Givenchy inspirierten.
1976 übernahm die Familie Meier das Unternehmen.Seit 1986 kreieren Monique Meier und Ines Bösch den Spirit von En Soie und stellen sicher, dass die neuen Produktlinien, ob Seidenschals, Stoffe, Porzellan, Keramik oder Silber- und Gold-Accessoires die ursprüngliche Vision von Qualität und Fantasie mit einmaliger künstlerischer Individualität weiterführen.
Monique Meier C.E.O. ⁄ Art Director, Ines Bösch Designer ⁄ Art Director, Dieter Meier President, Zürich ⁄ New York, März 1997.


↑ zum Seitenanfang


Weitere Spiele des Monats

Hier finden Sie die Aufrufe für weitere "Spiel des Monats"-Seiten


ernst alder 2.1.2021 Kartenhaus.htm