Spiel des Monats Juli 2011

Auf dieser Seite stelle ich gerne jeden Monat ein besonderes Spiel aus meiner Sammlung vor.

Diesen Monat präsentiere ich:

Cosmic Eidex

Das Spiel wurde im Jahr 1998 von Urs Hostettler erfunden und im Fata Morgana Verlag herausgegeben. Auch der deutsche Abacus Spiele Verlag verkauft das Spiel.
Urs Hostettler, * 14. August 1949, heute in Bern, ist ein Schweizer Spieleerfinder, Autor und Liedermacher. Einige seiner Spiele schafften es in die Auswahlliste zum "Spield es Jahres" oder erhielten andere Preise.
Andreas Brandenberger, Web-Designer und Illustrator in Bern, hat das Spiel (und viele weitere des Fata Morgana Verlags) gestaltet.
Das Spiel Cosmic Eidex ist eine Abwandlung, beziehungsweise Erweiterung des Jassens mit zusätzlichen Sonderregeln. Diese werden vor Spielbeginn ausgelost. Es gibt etliche Kombinationen von Sonderregeln.

Cosmic Eidex, Kartonbox Cosmic Eidex, Kartonbox

Das Grundspiel kann mit normalen Jasskarten gespielt werden. Im Fachhandel sind aber diese, eigens gestalteten Karten erhältlich. Hier wurden drei Farben ersetzt: Eidex, Raben und Stern anstatt Kreuz, Pik und Karo. Zudem trägt jede einzelne Karte einen Namen respektive Begriff. Diese Begriffe sind für die Sonderregeln von Bedeutung.

Cosmic Eidex, Herz
Cosmic Eidex
Sammlungs-Nr.
207
Urs Hostettler / Res Brandenberger
Abacus Spiele, 1998, 87 x 56mm, Rückseite Sternbild Eidechse, schwarz auf weiss
Kartonbox, 36 Karten
↑ zum Seitenanfang
Cosmic Eidex, Rabe

Die Bildkarten sind, obwohl durchaus eigenständige Werke, so gestaltet, dass anhand von Kleidung, Attributen oder Farben, die Figuren des Französisch-Schweizer Standard-Bildes erkennbar sind.

↑ zum Seitenanfang
Cosmic Eidex, Eidechse

Die Kartonbox enthält ein kleinformatiges 36-seitiges Heftchen mit den Spielregeln. Im Internet gibt es eine kurze Beschreibung des Spiels:

Cosmic Eidex ist eine Mutation von Jass. Leider ist es für Erdenbürger etwas gewöhnungsbedürftig. Autoren sind Avory und Quaife, zwei Extraterrestrier vom Planeten RDD44 im Sternbild der Eidechse. Bei ihrem Besuch im Emmental haben sie Elemente ihres heimischen Spiels ‚Cosmix‘ mit Jass verwoben. Jetzt wirbeln seltsame kosmische Charaktere mit ihren Spezialfähigkeiten das Spiel durcheinander. Die Grunderegeln des Jassspiels bleiben in Kraft. Doch sind allzuviele Punkte ungesund. Der Laser bestimmt das Ausspiel, Jiu-Jitsu lässt eine kleine Karte über die grössere triumphieren, Zombie erweckt abgelegte Stiche zu neuem Leben, der schwarze Peter verändert überhaupt das Spielziel.
Ein Jasspiel zu dritt mit garantiert neuartigen Regeln, die das Können über das reine Kartenglück erheben. Wer mit Jass auf Kriegsfuss steht, wird auch mit COSMIC EIDEX seine liebe Mühe haben. Wer aber Kartenspiele prinzipiell mag und die ewiggleichen Stammtischrunden hinter sich lassen möchte: COSMIC EIDEX spielen, Subito...
↑ zum Seitenanfang
Cosmic Eidex, Stern

Die Rückseiten der Karten zeigen einen nächtliche Sternenhimmel mit dem Sternbild der Eidechse, ganz der Kurzbeschreibung respektive der Einleitung bei der gedruckten Spielanleitung entsprechend.

↑ zum Seitenanfang
Cosmic Eidex, Rücken

Frühere Spiele des Monats

Juni2011 Piquet 30 Jahre Catophilia Helvetica
Mai2011 Karnöffel-Spiel Willisau
April2011 Greenpeace, Atom macht keinen Stich
März2011 Terra Carta USA
Februar2011 Basler Fasnachts-Karten 1983
Januar2011 Jass AHA
Dezember2010 Political Twin Pack Playing Cards
November2010 Linolschnitt-Jasskarten von Georg Erhardt
Oktober2010 Schwytzer Spielkartenris
September2010 Österreichische Blasmusikjugend
August2010 Knastjass von Leon Schnyder
Juli2010 Civil War Illuminated Playing Card Deck
Juni2010 Scottish Historical Playing Cards

↑ zum Seitenanfang
ernst alder 22.7.2011 Kartenhaus.htm