Entwicklung des Französischschweizer Bildes

Diese Seite kann keine lückenlose Abfolge der Entwicklungsschritte des doppelköpfigen Französischschweizer Bildes präsentieren:
1. Meine Sammung enthät nicht genügend Material für eine vollständige Reihe
2. Ich kann viele Spiele meiner Sammlung zu wenig genau datieren
3. Die Karten von verschiedenen Herstellern haben unterschiedliche Entwicklungen durchlaufen

Bei der Typisierung versuche ich, die Terminologie von R. Scotoni von Alta Carta auf das Französischschweizer Bild zu übertragen.

↑ zum Seitenanfang

Etwa um 1870 fing die Firma J.Müller in Neuhausen an, ihre ersten eigenen Spielkarten mit doppelköpfigem Französischschweizer Bild (Type A bis C) zu produzieren. Auf jeden Fall habe ich keine Karten aus diesen ersten Jahren in meiner Sammlung.

↑ zum Seitenanfang

Typ D, 1930er Jahre ?

Diese Karten sind 87 x 56 mm gross.

Karo As Pik Dame Herz König Kreuz 9
Die Asse haben 2 Indizes Die Pik-Dame zeigt die 2 Schriftzüge "J.Müller & Cie" sowie "Schaffhouse" Die Gesichter und Haare sind weiss Die Zahlenkarten haben 2 Wert-Indizes
Typ D
Sammlungs-Nr.
716
AG Müller, 1930er Jahre?, 87 x 56mm, Rückseite Werbung Griesser Storen braun auf weiss
↑ zum Seitenanfang

Typ E, 1940er Jahre ?

Die Karten messen nun 86 x 54 mm.

Karo As Pik Dame Herz König Kreuz 9
Die Asse haben jetzt 4 Indizes Die Pik-Dame zeigt die 2 Schriftzüge "Muller & Cie" sowie "Schaffhouse" Die Gesichter und Haare sind weiss Die Zahlenkarten haben 4 Wert-Indizes
Papierumschlag
Typ E
Sammlungs-Nr.
738
AG Müller, 1940er Jahre?, 87 x 54mm, Rückseite Diagonalmuster schwarz auf blau
Papierumschlag
↑ zum Seitenanfang

Typ F, 1960er Jahre

Der Nachfolger von Heinrich Julius Albert Müller als Geschäftsinhaber formte 1960 die Kollektivgesellschaft "Müller & Cie" in die "Aktiengesellschaft Müller & Cie" um. Diese Ablösung zeigte sich auch auf der Pik-Dame.

Karo As Pik Dame Herz König Kreuz 9
Die Asse haben 4 Indizes Die Pik-Dame zeigt die 2 Schriftzüge "AG MÜLLER & CIE" sowie "Schaffhouse" Die Gesichter und Haare sind weiss. Der Anhänger des Herzkönigs ist rechteckig Die Zahlenkarten haben 4 Wert-Indizes
Typ F
Sammlungs-Nr.
739
AG Müller, 1960er Jahre, 87 x 55mm, Rückseite Diagonalmuster schwarz auf blau
Papierumschlag

Ausser dem Firmennamen habe ich keine Unterschiede zum Vorgänger gefunden.

↑ zum Seitenanfang

Typ G, 1970er Jahre

In den 1970er Jahren bekamen die Schaffhauser Karten ihren endgültigen Abmessungen von 89 x 57 mm. Zudem tauchte eine neue Corporate Identity auf.

Karo As Pik Dame Herz König Kreuz 9
Die Asse haben 4 Indizes Die Pik-Dame zeigt die 2 Schriftzüge "AGMÜLLER" sowie "NEUHAUSEN A/RHF" Der Anhänger des Herzkönigs ist jetzt herzförmig. Die Indizes sind nach unten gerutscht Die Zahlenkarten haben 4 Wert-Indizes
Typ G
Sammlungs-Nr.
715
AG Müller, 1970er Jahre, 89 x 57mm, Rückseite Diagonalmuster schwarz auf blau
Papierumschlag
↑ zum Seitenanfang

Typ H, 1990er Jahre

In den 1990er Jahren machten die Schaffhauser Karten die grösste Veränderung durch. Haare, Gesichter und Waffen sind jetzt farbig und auch die Farben der Kleider haben an verschiedenen Stellen geändert.

Karo As Pik Dame Herz König Kreuz 9
Die Asse haben unverändert 4 Indizes Die Pik-Dame zeigt die gleichen 2 Schriftzüge Der Anhänger des Herzkönigs ist herzförmig Die Zahlenkarten haben nach wie vor 4 Wert-Indizes
Typ H
Sammlungs-Nr.
735
AG Müller, 1990er Jahre, 89 x 57mm, Rückseite Werbung Continentale Versicherung grün auf weiss
↑ zum Seitenanfang

Typ I, 2000er Jahre

1999 übernahm das belgische Unternehmen Carta Mundi die Schaffhauser Spielkartenfabrik AG Müller. Entsprechend entstanden auch neue Varianten. Die Bildkarten haben nun 4 Farb-Indizes, und auf verschiedenen Karten erscheinen Texte wie "Motive Original" oder "Muster geschützt".

Karo As Pik Dame Herz König Kreuz 9
Die Asse haben unverändert 4 Indizes Die Pik-Dame zeigt die gleichen 2 Schriftzüge Die Bildkarten haben neu zwei zusätzliche Farb-Indizes Die Zahlenkarten haben nach wie vor 4 Wert-Indizes
Typ I
Sammlungs-Nr.
702
AG Müller, 2000er Jahre, 89 x 57mm, Rückseite Diagonalmuster schwarz/blau auf beige

Karo As Pik Dame Karo König Kreuz König
Die Asse haben unverändert 4 Indizes Die Pik-Dame zeigt die gleichen 2 Schriftzüge Der Karo-König zeigt den Schriftzug "AG Müller Neuhausen" Der Kreuz-König zeigt den Schriftzug "AG Müller Neuhausen"
Typ I
Sammlungs-Nr.
702
AG Müller, 2000er Jahre, 89 x 57mm, Rückseite Werbung für Energie 2000 farbig

Herz König Pik Dame Karo König Kreuz König
Alle 4 Könige zeigen die gleichen 2 Schriftzüge Die Pik-Dame hat keine Beschriftung Alle 4 Könige zeigen "AGMÜLLER" sowie "NEUHAUSEN A/RHF" Die Bildkarten haben andere Farbtöne"
Typ I
Sammlungs-Nr.
705
AG Müller, 2000er Jahre, 89 x 57mm, Rückseite Werbung für Blutspenden, Rotkreuz in der Mitte, die 4 Farbzeichen in den Ecken

↑ zum Seitenanfang
ernst alder 6.4.2010 Kartenhaus.htm