Das anglo-amerikanische oder internationale Bild

Die meisten Autoren sind sich darüber einig, dass die französischen Farben Herz, Pik, Karo und Kreuz, am Anfang des 15. Jahrhunderts entstanden sind.
Einigkeit herscht auch darüber, dass im 15. Jahrhundert sehr viele Spielkarten aus Frankreich und Belgien nach England importiert wurden. Unter den ersten schriftlichen Belegen für Spielkarten in England ist ein Importverbot aus dem Jahr 1643.

CivilWar Pik CivilWar Herz
Civil War Illuminated Playing Card Deck
Sammlungs-Nr.
72
Reproduktion 1997 eines einköpfigen internationalen Bildes, Original 1865, 89 x 63mm,
Rückseite Ornamentmuster gespiegelt grün und weiss auf gold
Kartonschober mit 52 + 3 Karten

Trotz dem gesetzlichen Schutz der einheimischen Kartenmacher entwickelte sich das englische Bild kaum weiter. So ist das heutige anglo-amerikanische oder internationale Bild sehr gut als Nachfolger der frühen englischen Bilder respektive des Rouen-Bildes aus Frankreich zu erkennen. Das mag am ausgeprägten Traditionalismus der Kartenspieler gelegen haben, oder aber am ebenso ausgeprägten Geschäftssinn der Kartenmacher. Trotzdem setzten sich im Lauf des 19. Jahrhunderts die zweiköpfigen Karten durch. Dabei wurde das Bild aber nicht wirklich erneuert.

Teneriffa Pik Teneriffa Herz
Teneriffa Andenken
Sammlungs-Nr.
922
Internationales Bild, 2010, 87 x 62mm,
Rückseite Collage aus Landschaftsbildern und Kartenfächer auf rot
Kartonbox mit 54 + 2 Karten

Je bekannter, verbreiteter und standardisierter eine grafische Darstellung ist, umso eher wird sie, trotz partieller Veränderungen wiedererkannt. Solche Veränderungen entstehen unbewusst durch Schludrigkeit oder Fehler, aber auch bewusst, im Sinne von Reduktion, Missbrauch oder Karikatur. Das internationale respektive anglo-amerikanische Bild ist weltweit so etabliert, dass es selbst nach gröberen Manipulationen noch als solches erkennbar ist.

Crooked Pik Crooked Herz
The Crooked Deck
Sammlungs-Nr.
10
U.S.Games Systems, 89 x 76mm (89x64), Rückseite punktsymetrisches Muster rot auf weiss
Kartonbox, 54 + 1 Karten
↑ zum Seitenanfang

Was aber macht das internationale Standard-Bild aus?

↑ zum Seitenanfang
Karte Haltung Farben Attribute
Der Herz-König ist im Halbprofil dargestellt. Er schaut nach rechts (für den Betrachter nach links). Sein rotes Gewand mit gelben Ärmeln hat vorne einen weisssen Hermelinbesatz. Er ist wie alle Könige Linkshänder. Er schwingt ein Schwert hinter seinem Kopf. Die Rechte Hand hält er vor der Brust.
Die Herz-Dame, ebenfalls im Halbprofil, schaut auch nach rechts. Sie trägt ein rotes Gewand mit einer hellen Borte als Ärmelabschluss. Um den Hals hat sie ein rundes Goller. In der Linken trägt sie eine Blume (Lilie?). Die Rechte ist nicht zu sehen.
Der Herz-Bube ist im Profil, nach rechts blickend, dargestellt.
Der Herz-Bube ist die einzige Karte, die nach links oder nach rechts blickend vorkommt.
Sein Gewand ist geprägt von verschiedensten Farbe und Formen mit einem auffälligen blauen Mittelteil. Er führt links eine Art Streitaxt. Die rechte Hand hät eine Feder (oder ein Blatt).
Der Pik-König ist im Halbprofil dargestellt. Er schaut nach links(für den Betrachter nach rechts). Sein farbiges Gewand fällt vor allem mit einem gelben Mittelteil auf. Er hält in der Linken ein Schwert. Die rechte Hand ist unsichtbar.
Die Pik-Dame schaut ebenfalls nach links. Auch sie ist im Halbprofil dargestellt. Sie trägt ein Kleid mit V-Ausschnitt und einen auffälligen Gürtel. Das Zepter hält sie in der Linken. Rechts trägt sie eine Blume.
Der Pik-Bube ist im Profil dargestellt, nach links blickend. Sein Gewand ist wie bei allen Buben sehr farbig. In der Mitte fällt eine Bogenreihe auf. Er hält links ein seltsam verdrehtes Ding in der Hand.
Der Karo-König ist im Profil dargestellt. Er schaut nach rechts (für den Betrachter nach links). Sein buntes Gewand ist von Bogenformen dominiert. Er ist der einzige König, der eine Streitaxt führt. Seine Rechte ist leer.
Die Karo-Dame, im Halbprofil, schaut ebenfalls nach rechts. Sie trägt ein rotes Gewand mit einem schwarzen Ärmelabschluss. Um den Hals hat sie ein rundes Goller. Sie trägt die Blume in der rechten Hand. Die Linke ist nicht zu sehen.
Der Karo-Bube ist im Halbprofil, nach rechts blickend, dargestellt.
Bei seinem Gewand fallen Diagonallinien und eine Art von Brosche am Halsabschluss auf. Er führt links eine Waffe in der Art einer stilisierten Partisane.
Der Kreuz-König ist im Halbprofil dargestellt. Er schaut nach rechts(für den Betrachter nach links). Sein farbiges Gewand fällt vor allem mit der Gurtschnalle auf. Er führt in der Linken ein Schwert. Die rechte Hand hält, unsichtbar, einen Reichsapfel.
Die Kreuz-Dame schaut, ebenfalls im Halbprofil, nach rechts. Sie trägt ein Kleid mit geraden, balkenartigen Hals-Abschlüss. Rechts trägt sie eine Blume. Die linke Hand sieht man nicht.
Der Kreuz-Bube blickt nach links. Er ist im Halbprofil abgebildet. Sein Gewand besteht vor allem aus senkrechten und bogenförmigen Borten. Er stützt sich links auf eine Lanze oder einen übergrossen Pfeil.
Singapore Airlines
Sammlungs-Nr.
910
Poker Singapore Airlines, 88 x 63mm,
Rückseite Florales Muster
Kartonbox 54 Karten
Miyazaki
Sammlungs-Nr.
901
Poker Miyazaki, 88 x 63mm,
Rückseite Diagonalmuster rot / weiss
Kartonbox 54 Karten
Copag
Sammlungs-Nr.
903
Poker Copag, Carta Mundi, 88 x 63mm,
Rückseite Diagonalmuster blau / weiss
Kartonbox 54 + 1 Karten
↑ zum Seitenanfang
ernst alder 1.12.2018 Kartenhaus.htm